Familie und Rolle der Frau. Braun, M. & Bandilla, W. In Datenreport 1992. Zahlen und Fakten über die Bundesrepublik Deutschland, pages 594-601. Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn, 1992. (ALLBUS)
abstract   bibtex   
Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass für die Frauen in der ehemaligen DDR im Gegensatz zur Mehrzahl der westdeutschen Frauen die Doppelrolle als Mutter und Berufstätige die Norm darstellte, untersuchen Bandilla und Braun, wie im Vergleich der ost- und westdeutschen Bürger die Bedeutung der Familie und die Rolle der Frau eingeschätzt werden. Anhand der Daten der ALLBUS Basisumfrage 1991 kommen sie zu folgenden Ergebnissen: 1. In Ostdeuschland hat die Familie einen höheren Stellenwert, dagegen fällt die Zustimmung zur Institution der Ehe eher geringer aus als im Westen 2. Im Vergleich zu den Westdeutschen hat nach Einschätzung der Ostdeutschen die Berufstätigkeit der Frau weniger negative Auswirkungen auf die Familie, insbesondere auch dann, wenn ein Kleinkind vorhanden ist 3. Der Verzicht auf eine berufliche Tätigkeit der Frau findet in Ostdeutschland weit weniger Zustimmung als im Westen. Insgesamt belegen die Ergebnisse, dass die Alternative einer Lebensituation, die sich am eher traditionellen Rollenbild einer allein für Haushalt und Kinder zuständigen Frau orientiert, gerade im Osten nicht ernsthaft in Erwägung gezogen wird
@incollection{Braun1992Familie,
  abstract = {Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass für die Frauen in der ehemaligen DDR im Gegensatz zur Mehrzahl der westdeutschen Frauen die Doppelrolle als Mutter und Berufstätige die Norm darstellte, untersuchen Bandilla und Braun, wie im Vergleich der ost- und westdeutschen Bürger die Bedeutung der Familie und die Rolle der Frau eingeschätzt werden. Anhand der Daten der ALLBUS Basisumfrage 1991 kommen sie zu folgenden Ergebnissen: 1. In Ostdeuschland hat die Familie einen höheren Stellenwert, dagegen fällt die Zustimmung zur Institution der Ehe eher geringer aus als im Westen 2. Im Vergleich zu den Westdeutschen hat nach Einschätzung der Ostdeutschen die Berufstätigkeit der Frau weniger negative Auswirkungen auf die Familie, insbesondere auch dann, wenn ein Kleinkind vorhanden ist 3. Der Verzicht auf eine berufliche Tätigkeit der Frau findet in Ostdeutschland weit weniger Zustimmung als im Westen. Insgesamt belegen die Ergebnisse, dass die Alternative einer Lebensituation, die sich am eher traditionellen Rollenbild einer allein für Haushalt und Kinder zuständigen Frau orientiert, gerade im Osten nicht ernsthaft in Erwägung gezogen wird},
  added-at = {2016-02-01T15:52:09.000+0100},
  address = {Bonn},
  author = {Braun, Michael and Bandilla, Wolfgang},
  biburl = {http://www.bibsonomy.org/bibtex/26dd086fafa98d722e7cfd2124fd5a04b/gesis_surveydoc},
  booktitle = {Datenreport 1992. Zahlen und Fakten über die Bundesrepublik Deutschland},
  editor = {{Statistisches,Bundesamt}},
  interhash = {4655ebe5ce527c45257645e38c416265},
  intrahash = {6dd086fafa98d722e7cfd2124fd5a04b},
  keywords = {ALLBUS incollection input2014 1992 checked FDZ_ALLBUS},
  note = {(ALLBUS)},
  pages = {594-601},
  privnote = {ALLBUS_ID=92},
  publisher = {Bundeszentrale für politische Bildung},
  study = {ALLBUS 1991/},
  timestamp = {2016-02-01T15:52:09.000+0100},
  title = {Familie und Rolle der Frau},
  year = 1992
}
Downloads: 0