Der Beitrag von Evaluation zur Strukturreform der zweiten Phase der Lehrerbildung. Abs, H. J. Seminar - Lehrerbildung und Schule, 16(1):12–19, 2010.
abstract   bibtex   
#deutsch#Der Beitrag untersucht das Verhältnis von Evaluation- und Monitoringstudien zu Strukturreformen innerhalb von Organisationen von Berufseinführungsprogrammen in der Lehrerbildung. Berufseinführungsprogramme (engl.: teacher induction programmes) werden in Deutschland uneinheitlich als zweiten Phase der Lehrerbildung, Vorbereitungsdienst oder Referendariat benannt. In einem ersten Schritt werden dazu Evaluation- und Monitoringstudien vorgestellt, die auf internationaler, nationaler und subnationaler Ebene das System der Lehrerbildung und insbesondere die damit verbundenen Berufseinführungsprogramme bzw. die zweite Phase in den Blick nehmen. Im zweiten Schritt werden dem Forschungsüberblick institutionelle Reformen in der Lehrerbildung gegenübergestellt, die durch politische Erfordernisse veranlasst sind. In einem abschließenden Teil wird dargestellt, inwieweit der Bundesarbeitskreis der deutschen Studienseminare durch eigene Aktivitäten des Monitorings und der Erstellung von datenbasierten Analysen dazu beitragen könnte, Reformen in der Lehrerbildung insbesondere in den Berufseinführungsprogrammen - d.h. der so genannten zweiten Phase - empirisch zu basieren. (DIPF/Autor).
@article{Abs.2010b,
 abstract = {{\#}deutsch{\#}Der Beitrag untersucht das Verh{\"a}ltnis von Evaluation- und Monitoringstudien zu Strukturreformen innerhalb von Organisationen von Berufseinf{\"u}hrungsprogrammen in der Lehrerbildung. Berufseinf{\"u}hrungsprogramme (engl.: teacher induction programmes) werden in Deutschland uneinheitlich als zweiten Phase der Lehrerbildung, Vorbereitungsdienst oder Referendariat benannt. In einem ersten Schritt werden dazu Evaluation- und Monitoringstudien vorgestellt, die auf internationaler, nationaler und subnationaler Ebene das System der Lehrerbildung und insbesondere die damit verbundenen Berufseinf{\"u}hrungsprogramme bzw. die zweite Phase in den Blick nehmen. Im zweiten Schritt werden dem Forschungs{\"u}berblick institutionelle Reformen in der Lehrerbildung gegen{\"u}bergestellt, die durch politische Erfordernisse veranlasst sind. In einem abschlie{\ss}enden Teil wird dargestellt, inwieweit der Bundesarbeitskreis der deutschen Studienseminare durch eigene Aktivit{\"a}ten des Monitorings und der Erstellung von datenbasierten Analysen dazu beitragen k{\"o}nnte, Reformen in der Lehrerbildung insbesondere in den Berufseinf{\"u}hrungsprogrammen - d.h. der so genannten zweiten Phase - empirisch zu basieren. (DIPF/Autor).},
 author = {Abs, Hermann Josef},
 year = {2010},
 title = {Der Beitrag von Evaluation zur Strukturreform der zweiten Phase der Lehrerbildung},
 keywords = {Ausbildungsprogramm;Bildungssystem;Bildungstr{\"a}ger;Deutschland;Einf{\"u}hrung;Evaluation;Evaluationsforschung;Evidenz;Lehrerausbildung;Methode;Projekt;Qualit{\"a}tssicherung;Referendariat;Reform;Steuerung;Struktur},
 pages = {12--19},
 volume = {16},
 number = {1},
 journal = {Seminar - Lehrerbildung und Schule},
 file = {https://www.dipf.de/de/wissensressourcen/open-access/detail?string=dld_set.html%3FFId%3D33657}
}

Downloads: 0