Gesamtwirtschaftliche Effekte des öffentlichen Verkehrs mit besonderer Berücksichtigung der Verdichtungs- und Agglomerationseffekte: Eine empirische Studie im Schweizer Kontext. Fuhrer, R., Walker, P., Sarlas, G., Axhausen, K. W., & Neuenschwander, R. In Jahrbuch 2015 Schweizerische Verkehrswirtschaft. Universität St. Gallen, Institut für Systemisches Management und Public Governance, 2015.
Gesamtwirtschaftliche Effekte des öffentlichen Verkehrs mit besonderer Berücksichtigung der Verdichtungs- und Agglomerationseffekte: Eine empirische Studie im Schweizer Kontext [link]Paper  doi  abstract   bibtex   
Diese Studie hat folgende Ziele: Die Agglomerationseffekte (wider economic benefits) erfassbar machen, sie für die Schweiz zu quantifizieren und ihre räumliche Dynamik zu analysieren. Dabei liegt der Fokus auf dem öffentlichen Verkehr. Dazu werden mittels Strukturdaten, Erreichbarkeitsdaten und wirtschaftlichen Daten für den Zeitraum 2000, 2005 und 2010 auf Gemeindeebene verschiedene Regressionen geschätzt. Deren Resultate zeigen die folgenden Effekte für die Schweiz: Eine Verbesserung der ÖV-Erreichbarkeit um 100% führt zu einer Produktivitätssteigerung von durchschnittlich 1 bis 2%. In urban geprägten Gegenden ist dieser Effekt in etwa doppelt so hoch. Im Vergleich zu anderen Einflussvariablen auf die Produktivität liegt diese Elastizität im mittleren Einflussbereich und ist darum wichtig. Sie schwankt jedoch regional. Mit Hilfe eines Shift-Share-Ansatzes wird weiter ermittelt, welche Regionen in welcher Form von einer besseren ÖV-Erschliessung wirtschaftlich profitieren können. Eine verbesserte ÖV-Erreichbarkeit führte zwischen 2000 und 2010 insbesondere in grossen und urbanen Gemeinden zu einer Zunahme der Arbeitsplätze. In kleineren und ländlicheren Gemeinden ist dagegen tendenziell ein negativer Zusammenhang festzustellen. Umgekehrt ist der Zusammenhang bei den Arbeitskräften, also der Wohnbevölkerung: Eine Verbesserung der ÖV- Erreichbarkeit führt in kleineren Gemeinden tendenziell zu einer Zunahme der wohnhaften Arbeitskräfte.
@incollection{fuhrer_gesamtwirtschaftliche_2015,
	title = {Gesamtwirtschaftliche {Effekte} des öffentlichen {Verkehrs} mit besonderer {Berücksichtigung} der {Verdichtungs}- und {Agglomerationseffekte}: {Eine} empirische {Studie} im {Schweizer} {Kontext}},
	copyright = {http://rightsstatements.org/page/InC-NC/1.0/},
	isbn = {978-3-906532-27-1},
	shorttitle = {Gesamtwirtschaftliche {Effekte} des öffentlichen {Verkehrs} mit besonderer {Berücksichtigung} der {Verdichtungs}- und {Agglomerationseffekte}},
	url = {https://www.research-collection.ethz.ch/handle/20.500.11850/104131},
	abstract = {Diese Studie hat folgende Ziele: Die Agglomerationseffekte (wider economic benefits) erfassbar machen, sie für die Schweiz zu quantifizieren und ihre räumliche Dynamik zu analysieren. Dabei liegt der Fokus auf dem öffentlichen Verkehr. Dazu werden mittels Strukturdaten, Erreichbarkeitsdaten und wirtschaftlichen Daten für den Zeitraum 2000, 2005 und 2010 auf Gemeindeebene verschiedene Regressionen geschätzt. Deren Resultate zeigen die folgenden Effekte für die Schweiz: Eine Verbesserung der ÖV-Erreichbarkeit um 100\% führt zu einer Produktivitätssteigerung von durchschnittlich 1 bis 2\%. In urban geprägten Gegenden ist dieser Effekt in etwa doppelt so hoch. Im Vergleich zu anderen Einflussvariablen auf die Produktivität liegt diese Elastizität im mittleren Einflussbereich und ist darum wichtig. Sie schwankt jedoch regional.   Mit Hilfe eines Shift-Share-Ansatzes wird weiter ermittelt, welche Regionen in welcher Form von einer besseren ÖV-Erschliessung wirtschaftlich profitieren können. Eine verbesserte ÖV-Erreichbarkeit führte zwischen 2000 und 2010 insbesondere in grossen und urbanen Gemeinden zu einer Zunahme der Arbeitsplätze. In kleineren und ländlicheren Gemeinden ist dagegen tendenziell ein negativer Zusammenhang festzustellen. Umgekehrt ist der Zusammenhang bei den Arbeitskräften, also der Wohnbevölkerung: Eine Verbesserung der ÖV- Erreichbarkeit führt in kleineren Gemeinden tendenziell zu einer Zunahme der wohnhaften Arbeitskräfte.},
	language = {de},
	urldate = {2018-04-12},
	booktitle = {Jahrbuch 2015 {Schweizerische} {Verkehrswirtschaft}},
	publisher = {Universität St. Gallen, Institut für Systemisches Management und Public Governance},
	author = {Fuhrer, Raphaël and Walker, Philipp and Sarlas, Georgios and Axhausen, Kay W. and Neuenschwander, René},
	year = {2015},
	doi = {10.3929/ethz-b-000104131}
}

Downloads: 0