Betula Pubescens. Hibsch-Jetter, C. In Roloff, A., Weisgerber, H., Lang, U. M., Stimm, B., & Schütt, P., editors, Enzyklopädie Der Holzgewächse: Handbuch Und Atlas Der Dendrologie. Wiley-Vch Verlag.
Betula Pubescens [link]Paper  abstract   bibtex   
Betula pubescens EHRH., ist neben der Hängebirke (B. pendula ROTH) einer der beiden baumförmigen Vertreter dieser Gattung in Europa. Ihr Holz besitzt nur geringen Wert, weswegen sie von forstlicher Seite wenig geschätzt ist. Daher wurde und wird sie in Wirtschaftswäldern Mitteleuropas und Großbritanniens zum Teil intensiv bekämpft. Mit dieser Pionierart sind jedoch bedeutsame ökologische und damit forstlich-landschaftspflegerische Vorteile verbunden. Solchem möglichen Nutzen ist nur in einzelnen forstlichen Züchtungs- und Forschungsprogrammen Rechnung getragen worden. Während in den skandinavischen Ländern sowohl eine planmäßige Nutzung als auch andauernde Forschungsaktivität bestand, scheint in Mitteleuropa das Interesse an den heimischen Birken erst in jüngerer Zeit wieder zu wachsen. Mit ihrer Schwesterart B. pendula teilt sich die Moorbirke fast ihr gesamtes Verbreitungsgebiet. Im Gegensatz zur trockenresistenteren Hängebirke reicht sie jedoch weniger weit nach Süden, aufgrund ihrer höheren Frostresistenz dagegen weiter nach Norden. Der deutsche Name Moor- oder Bruchbirke deutet darauf hin, dass sie gegenüber der Sandbirke meist feuchtere Standorte bevorzugt. Die beiden Arten sind ökologisch jedoch nicht völlig voneinander isoliert, sondern wachsen mitunter gemeinsam auf denselben Standorten. Die Bezeichnungen Haar- und Besenbirke beziehen sich auf äußere Merkmale des Baumes: zum einen auf die behaarten Triebe und zum anderen auf die ±steif nach oben gerichteten Zweige (im Gegensatz zu kahlen Trieben und hängenden Zweigen bei B. pendula).
@incollection{hibsch-jetterBetulaPubescens1997,
  title = {Betula Pubescens},
  booktitle = {Enzyklopädie Der {{Holzgewächse}}: {{Handbuch}} Und {{Atlas}} Der {{Dendrologie}}},
  author = {Hibsch-Jetter, C.},
  editor = {Roloff, Andreas and Weisgerber, Horst and Lang, Ulla M. and Stimm, Bernd and Schütt, Peter},
  date = {1997},
  publisher = {{Wiley-Vch Verlag}},
  location = {{Weinheim}},
  url = {http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/9783527678518.ehg1997016/abstract},
  abstract = {Betula pubescens EHRH., ist neben der Hängebirke (B. pendula ROTH) einer der beiden baumförmigen Vertreter dieser Gattung in Europa. Ihr Holz besitzt nur geringen Wert, weswegen sie von forstlicher Seite wenig geschätzt ist. Daher wurde und wird sie in Wirtschaftswäldern Mitteleuropas und Großbritanniens zum Teil intensiv bekämpft. Mit dieser Pionierart sind jedoch bedeutsame ökologische und damit forstlich-landschaftspflegerische Vorteile verbunden. Solchem möglichen Nutzen ist nur in einzelnen forstlichen Züchtungs- und Forschungsprogrammen Rechnung getragen worden. Während in den skandinavischen Ländern sowohl eine planmäßige Nutzung als auch andauernde Forschungsaktivität bestand, scheint in Mitteleuropa das Interesse an den heimischen Birken erst in jüngerer Zeit wieder zu wachsen. Mit ihrer Schwesterart B. pendula teilt sich die Moorbirke fast ihr gesamtes Verbreitungsgebiet. Im Gegensatz zur trockenresistenteren Hängebirke reicht sie jedoch weniger weit nach Süden, aufgrund ihrer höheren Frostresistenz dagegen weiter nach Norden. Der deutsche Name Moor- oder Bruchbirke deutet darauf hin, dass sie gegenüber der Sandbirke meist feuchtere Standorte bevorzugt. Die beiden Arten sind ökologisch jedoch nicht völlig voneinander isoliert, sondern wachsen mitunter gemeinsam auf denselben Standorten. Die Bezeichnungen Haar- und Besenbirke beziehen sich auf äußere Merkmale des Baumes: zum einen auf die behaarten Triebe und zum anderen auf die ±steif nach oben gerichteten Zweige (im Gegensatz zu kahlen Trieben und hängenden Zweigen bei B. pendula).},
  isbn = {978-3-527-67851-8},
  keywords = {*imported-from-citeulike-INRMM,~INRMM-MiD:c-13745380,betula-pubescens,enzykl-holzgew-handb-atlas-dendrol,forest-resources,monography,species-description}
}
Downloads: 0