Ceratonia Siliqua. Knopf, H. E. In Roloff, A., Weisgerber, H., Lang, U. M., Stimm, B., & Schütt, P., editors, Enzyklopädie Der Holzgewächse: Handbuch Und Atlas Der Dendrologie. Wiley-Vch Verlag.
Ceratonia Siliqua [link]Paper  abstract   bibtex   
Neben dem Ölbaum gehört Ceratonia siliqua zu den prägenden Charakterarten der küstennahen, unteren Vegetationsstufe im ostmediterranen Florengebiet. Schon vor ca. 4000 Jahren in Kultur genommen, dient der Johannisbrotbaum den Menschen mit seinen Früchten zur Nahrung, mit seinem Holz als Roh- und Werkstoff und hat seitdem eine weltweite Verbreitung gefunden wie nur wenige andere Baumarten. Zur kommerziellen Produktion der süßen und nahrhaften Früchte (Karoben) begründet man Plantagen mit besonders ertragreichen, durch Pfropfung vermehrten Kultursorten. Der immergrüne, allenfalls mittelgroße Baum bildet einen kurzen, oft krummen Stamm und eine breite Krone. Seine Blüten entspringen meist direkt den Ästen und Stämmen (Cauliflorie) und können männlich, weiblich und zwittrig sein. In Mitteleuropa ist die Art nicht winterhart.
@incollection{knopfCeratoniaSiliqua1997,
  title = {Ceratonia Siliqua},
  booktitle = {Enzyklopädie Der {{Holzgewächse}}: {{Handbuch}} Und {{Atlas}} Der {{Dendrologie}}},
  author = {Knopf, H. E.},
  editor = {Roloff, Andreas and Weisgerber, Horst and Lang, Ulla M. and Stimm, Bernd and Schütt, Peter},
  date = {1997},
  publisher = {{Wiley-Vch Verlag}},
  location = {{Weinheim}},
  url = {http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/9783527678518.ehg1997027/abstract},
  abstract = {Neben dem Ölbaum gehört Ceratonia siliqua zu den prägenden Charakterarten der küstennahen, unteren Vegetationsstufe im ostmediterranen Florengebiet. Schon vor ca. 4000 Jahren in Kultur genommen, dient der Johannisbrotbaum den Menschen mit seinen Früchten zur Nahrung, mit seinem Holz als Roh- und Werkstoff und hat seitdem eine weltweite Verbreitung gefunden wie nur wenige andere Baumarten. Zur kommerziellen Produktion der süßen und nahrhaften Früchte (Karoben) begründet man Plantagen mit besonders ertragreichen, durch Pfropfung vermehrten Kultursorten. Der immergrüne, allenfalls mittelgroße Baum bildet einen kurzen, oft krummen Stamm und eine breite Krone. Seine Blüten entspringen meist direkt den Ästen und Stämmen (Cauliflorie) und können männlich, weiblich und zwittrig sein. In Mitteleuropa ist die Art nicht winterhart.},
  isbn = {978-3-527-67851-8},
  keywords = {*imported-from-citeulike-INRMM,~INRMM-MiD:c-13745398,ceratonia-siliqua,enzykl-holzgew-handb-atlas-dendrol,forest-resources,monography,species-description}
}
Downloads: 0