Juniperus Foetidissima. Knopf, H. E. In Roloff, A., Weisgerber, H., Lang, U. M., Stimm, B., & Schütt, P., editors, Enzyklopädie Der Holzgewächse: Handbuch Und Atlas Der Dendrologie. Wiley-Vch Verlag.
Juniperus Foetidissima [link]Paper  abstract   bibtex   
Juniperus foetidissima ist eine in Mittel- und Nordeuropa kaum bekannte Baumwacholderart des östlichen Mittelmeerraums, Vorder- und Mittelasiens. Ihr Erscheinungsbild ähnelt dem von Cupressus sempervirens var. horizontalis. Vor Eintritt der Fruktifikation bestehen wegen morphologischer Ähnlichkeiten mit anderen Arten der Gattung Juniperus Schwierigkeiten bei der Identifikation. Im Gelände hebt sie sich zwar durch ihre dunkelgrüne Krone von der eher graugrünen J. excelsa ab, eine sichere Trennung dieser beiden Baumwacholder ist ohne reife Beerenzapfen jedoch schwierig. Zweifelsfrei gelingt sie anhand der Samenzahl und der Samenform. Ähnliches gilt für den Vergleich mit der allerdings nur Strauchdimensionen erreichenden J. sabina. In europäischen Arboreten ist J. foetidissima kaum vertreten, offenbar gelang es bisher nicht, sie weiter nördlich ihrer natürlichen Verbreitungsgrenze zu etablieren.
@incollection{knopfJuniperusFoetidissima2005,
  title = {Juniperus Foetidissima},
  booktitle = {Enzyklopädie Der {{Holzgewächse}}: {{Handbuch}} Und {{Atlas}} Der {{Dendrologie}}},
  author = {Knopf, H. E.},
  editor = {Roloff, Andreas and Weisgerber, Horst and Lang, Ulla M. and Stimm, Bernd and Schütt, Peter},
  date = {2005},
  publisher = {{Wiley-Vch Verlag}},
  location = {{Weinheim}},
  url = {http://mfkp.org/INRMM/article/13745254},
  abstract = {Juniperus foetidissima ist eine in Mittel- und Nordeuropa kaum bekannte Baumwacholderart des östlichen Mittelmeerraums, Vorder- und Mittelasiens. Ihr Erscheinungsbild ähnelt dem von Cupressus sempervirens var. horizontalis. Vor Eintritt der Fruktifikation bestehen wegen morphologischer Ähnlichkeiten mit anderen Arten der Gattung Juniperus Schwierigkeiten bei der Identifikation. Im Gelände hebt sie sich zwar durch ihre dunkelgrüne Krone von der eher graugrünen J. excelsa ab, eine sichere Trennung dieser beiden Baumwacholder ist ohne reife Beerenzapfen jedoch schwierig. Zweifelsfrei gelingt sie anhand der Samenzahl und der Samenform. Ähnliches gilt für den Vergleich mit der allerdings nur Strauchdimensionen erreichenden J. sabina. In europäischen Arboreten ist J. foetidissima kaum vertreten, offenbar gelang es bisher nicht, sie weiter nördlich ihrer natürlichen Verbreitungsgrenze zu etablieren.},
  isbn = {978-3-527-67851-8},
  keywords = {*imported-from-citeulike-INRMM,~INRMM-MiD:c-13745254,enzykl-holzgew-handb-atlas-dendrol,forest-resources,juniperus-foetidissima,monography,species-description}
}
Downloads: 0