Punica Granatum. Knopf, H. E. and Rastin, N. In Roloff, A.; Weisgerber, H.; Lang, U. M.; Stimm, B.; and Schütt, P., editors, Enzyklopädie Der Holzgewächse: Handbuch Und Atlas Der Dendrologie. Wiley-Vch Verlag.
Punica Granatum [link]Paper  abstract   bibtex   
Die Kultur dieser Gehölzart ist in Südwestasien bereits seit der frühen Bronzezeit (ca. 3000 bis 2000 v. Chr.) nachgewiesen. Seither hat der Granatapfel durch seinen Anbau eine weltweite Verbreitung erfahren. Wo immer die klimatischen Voraussetzungen es ermöglichen, verwilderte er. Verschiedene seiner Zuchtformen werden als Topf- oder Kübelpflanzen kultiviert. Grund für die weltweite Ausbreitung ist nicht allein seine wirtschaftliche Bedeutung als Nutzpflanze, die vor allem auf der Vielfalt der Verwendungsmöglichkeiten seiner Früchte und deren Inhaltstoffen beruht, sondern auch die aparte Schönheit seiner Blüten und Früchte. Bemerkenswert in diesem Zusammenhang ist auch die mythologische Bedeutung des Baumes und seiner Früchte, die in der Literatur, der Dichtkunst und in frühgeschichtlichen Darstellungen ihren Ausdruck findet.
@incollection{knopfPunicaGranatum2002,
  title = {Punica Granatum},
  booktitle = {Enzyklopädie Der {{Holzgewächse}}: {{Handbuch}} Und {{Atlas}} Der {{Dendrologie}}},
  author = {Knopf, H. E. and Rastin, N.},
  editor = {Roloff, Andreas and Weisgerber, Horst and Lang, Ulla M. and Stimm, Bernd and Schütt, Peter},
  date = {2002},
  publisher = {{Wiley-Vch Verlag}},
  location = {{Weinheim}},
  url = {http://mfkp.org/INRMM/article/13745806},
  abstract = {Die Kultur dieser Gehölzart ist in Südwestasien bereits seit der frühen Bronzezeit (ca. 3000 bis 2000 v. Chr.) nachgewiesen. Seither hat der Granatapfel durch seinen Anbau eine weltweite Verbreitung erfahren. Wo immer die klimatischen Voraussetzungen es ermöglichen, verwilderte er. Verschiedene seiner Zuchtformen werden als Topf- oder Kübelpflanzen kultiviert. Grund für die weltweite Ausbreitung ist nicht allein seine wirtschaftliche Bedeutung als Nutzpflanze, die vor allem auf der Vielfalt der Verwendungsmöglichkeiten seiner Früchte und deren Inhaltstoffen beruht, sondern auch die aparte Schönheit seiner Blüten und Früchte. Bemerkenswert in diesem Zusammenhang ist auch die mythologische Bedeutung des Baumes und seiner Früchte, die in der Literatur, der Dichtkunst und in frühgeschichtlichen Darstellungen ihren Ausdruck findet.},
  isbn = {978-3-527-67851-8},
  keywords = {*imported-from-citeulike-INRMM,~INRMM-MiD:c-13745806,enzykl-holzgew-handb-atlas-dendrol,forest-resources,monography,punica-granatum,species-description}
}
Downloads: 0