Neocallitropsis Pancheri. Nimsch, H. In Roloff, A., Weisgerber, H., Lang, U. M., Stimm, B., & Schütt, P., editors, Enzyklopädie Der Holzgewächse: Handbuch Und Atlas Der Dendrologie. Wiley-Vch Verlag.
Neocallitropsis Pancheri [link]Paper  abstract   bibtex   
Die Gattung Neocallitropsis besteht aus nur einer Art, welche in Neukaledonien heimisch ist und erst 1972 den jetzt gültigen Namen erhielt. Sie ist Teil einer (u.a.) aus zahlreichen archaischen Koniferen bestehenden Reliktflora und überlebt unter extremen ökologischen Bedingungen. N. pancheri wird bestenfalls 12 m hoch, hat stark beastete, oft drehwüchsige Stämme und unterscheidet sich deutlich in der Benadelung zwischen jungen und alten Bäumen. Wirtschaftlich ist sie von geringer Bedeutung, wird aber trotz eines Nutzungsverbotes eingeschlagen, als Brennholz verwendet oder wegen des Gehaltes an verschiedenen Ölen exportiert. Neocallitropsis ist frostgefährdet und kommt in europäischen Sammlungen (incl. Kew Gardens) nicht vor. Ohne strikte Unterschutzstellung ist ihr Fortbestand in Neukaledonien gefährdet.
@incollection{nimschNeocallitropsisPancheri2000,
  title = {Neocallitropsis Pancheri},
  booktitle = {Enzyklopädie Der {{Holzgewächse}}: {{Handbuch}} Und {{Atlas}} Der {{Dendrologie}}},
  author = {Nimsch, H.},
  editor = {Roloff, Andreas and Weisgerber, Horst and Lang, Ulla M. and Stimm, Bernd and Schütt, Peter},
  date = {2000},
  publisher = {{Wiley-Vch Verlag}},
  location = {{Weinheim}},
  url = {http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/9783527678518.ehg2000011/abstract},
  abstract = {Die Gattung Neocallitropsis besteht aus nur einer Art, welche in Neukaledonien heimisch ist und erst 1972 den jetzt gültigen Namen erhielt. Sie ist Teil einer (u.a.) aus zahlreichen archaischen Koniferen bestehenden Reliktflora und überlebt unter extremen ökologischen Bedingungen. N. pancheri wird bestenfalls 12 m hoch, hat stark beastete, oft drehwüchsige Stämme und unterscheidet sich deutlich in der Benadelung zwischen jungen und alten Bäumen. Wirtschaftlich ist sie von geringer Bedeutung, wird aber trotz eines Nutzungsverbotes eingeschlagen, als Brennholz verwendet oder wegen des Gehaltes an verschiedenen Ölen exportiert. Neocallitropsis ist frostgefährdet und kommt in europäischen Sammlungen (incl. Kew Gardens) nicht vor. Ohne strikte Unterschutzstellung ist ihr Fortbestand in Neukaledonien gefährdet.},
  isbn = {978-3-527-67851-8},
  keywords = {*imported-from-citeulike-INRMM,~INRMM-MiD:c-13745781,enzykl-holzgew-handb-atlas-dendrol,forest-resources,monography,neocallitropsis-pancheri,species-description}
}
Downloads: 0