Vergleichende Außenpolitikanalyse: Das Verhalten ausgewählter EU-Staaten in der Irak-Krise. Stahl, B. In Methoden der sicherheitspolitischen Analyse, pages 135–167. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, 2006.
Vergleichende Außenpolitikanalyse: Das Verhalten ausgewählter EU-Staaten in der Irak-Krise [link]Paper  doi  abstract   bibtex   
Die vergleichende Außenpolitikforschung (comparative foreign policy analysis) erscheint zuweilen als schwierige Kost und teilt das Schicksal gesunder Ernährung: Allgemein geschätzt, aber in der Praxis oft verschmäht. Dieser Beitrag will versuchen, für die vergleichende Außenpolitikforschung zu werben. Zu diesem Zweck wird einleitend ein kurzer Abriss über den Literaturstand gegeben. Im Anschluss wird ein typischer Arbeitsgang für eine vergleichende Studie vorgestellt. Die wissenschaftlichen Implikationen werden dabei den praktischen Fragen untergeordnet, die einem „Bearbeiter“ einer Vergleichsstudie begegnen. Das darauf folgende illustrierende Fallbeispiel behandelt die Außenpolitik von acht EU-Staaten (Deutschland Dänemark, Spanien, Frankreich, Griechenland, Italien, die Niederlande, und Großbritannien) in der Irak-Krise (Sommer 2002 bis Frühjahr 2003).
@incollection{stahl_vergleichende_2006,
	address = {Wiesbaden},
	title = {Vergleichende {Außenpolitikanalyse}: {Das} {Verhalten} ausgewählter {EU}-{Staaten} in der {Irak}-{Krise}},
	isbn = {978-3-531-19950-4 978-3-531-19951-1},
	shorttitle = {Vergleichende {Außenpolitikanalyse}},
	url = {https://doi.org/10.1007/978-3-531-90229-6_6},
	abstract = {Die vergleichende Außenpolitikforschung (comparative foreign policy analysis) erscheint zuweilen als schwierige Kost und teilt das Schicksal gesunder Ernährung: Allgemein geschätzt, aber in der Praxis oft verschmäht. Dieser Beitrag will versuchen, für die vergleichende Außenpolitikforschung zu werben. Zu diesem Zweck wird einleitend ein kurzer Abriss über den Literaturstand gegeben. Im Anschluss wird ein typischer Arbeitsgang für eine vergleichende Studie vorgestellt. Die wissenschaftlichen Implikationen werden dabei den praktischen Fragen untergeordnet, die einem „Bearbeiter“ einer Vergleichsstudie begegnen. Das darauf folgende illustrierende Fallbeispiel behandelt die Außenpolitik von acht EU-Staaten (Deutschland Dänemark, Spanien, Frankreich, Griechenland, Italien, die Niederlande, und Großbritannien) in der Irak-Krise (Sommer 2002 bis Frühjahr 2003).},
	language = {de},
	booktitle = {Methoden der sicherheitspolitischen {Analyse}},
	publisher = {VS Verlag für Sozialwissenschaften},
	author = {Stahl, Bernhard},
	editor = {Siedschlag, Alexander},
	year = {2006},
	doi = {10.1007/978-3-531-90229-6_6},
	keywords = {Int. Akteur: Deutschland, Int. Akteur: Frankreich, Int. Akteur: Weitere europäische Länder, Theoriebezug: Diskursgebundene Identitätstheorie, Theoriebezug: Vergleichende Außenpolitikforschung},
	pages = {135--167},
}
Downloads: 0