Das Lexikon in der Maschinellen Sprachanalyse. Zimmermann, H. Athenäum, 1972.
Das Lexikon in der Maschinellen Sprachanalyse [pdf]Paper  abstract   bibtex   
Zimmermanns Dissertation führt ein in die Verwendung von Lexika bei der Lösung von sprachlichen Problemen mit dem Computer. Der lexikalische Ansatz bedeutete die Abkehr von den in den frühen Projekten zur maschinellen Sprachverarbeitung (bis Mitte der 60er Jahre) verfolgten "praxisnahen" Ansätzen hin zu einer umfassenden, an der Behandlung der Lexikoneintragung in der Transformationsgrammatik orientierten Beschreibung des Sprachsystems, wozu vor Allem das Lexikon gehört. Im Einzelnen geht es um Funktion und Aufbau sowie Struktur und Verwendung des Lexikons, Abwägung von theoretischen Anforderungen und Effizienzgesichtspunkten für die praktische Anwendung, Adäquatheit der Beschreibung, automatische Wortklassifikation und Wörterbucherweiterung
@book{ zimmermann_lexikon_1972,
  series = {Athenäum-Skripten Linguistik},
  title = {Das Lexikon in der Maschinellen Sprachanalyse},
  url = {http://scidok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2007/715/pdf/1972c.pdf},
  abstract = {Zimmermanns Dissertation führt ein in die Verwendung von Lexika bei der Lösung von sprachlichen Problemen mit dem Computer. Der lexikalische Ansatz bedeutete die Abkehr von den in den frühen Projekten zur maschinellen Sprachverarbeitung (bis Mitte der 60er Jahre) verfolgten "praxisnahen" Ansätzen hin zu einer umfassenden, an der Behandlung der Lexikoneintragung in der Transformationsgrammatik orientierten Beschreibung des Sprachsystems, wozu vor Allem das Lexikon gehört. Im Einzelnen geht es um Funktion und Aufbau sowie Struktur und Verwendung des Lexikons, Abwägung von theoretischen Anforderungen und Effizienzgesichtspunkten für die praktische Anwendung, Adäquatheit der Beschreibung, automatische Wortklassifikation und Wörterbucherweiterung},
  publisher = {Athenäum},
  author = {Zimmermann, H.},
  year = {1972},
  keywords = {computational_linguistics}
}
Downloads: 0